SkoutzSkoutz
2044 Macht in Frieden - von Hèymdai Limarå (1)
Fantasy
Nur zwanzig Tage im Jahr 2044, um die Welt zu transformieren. Eine unerbittlich wilde Jagd über alle Kontinente, durch die Grauzonen der Moral und die Sümpfe etablierter Glaubenssätze; erbarmungslos über die Grenzen des eigenen Glaubens und Begreifens hinaus – spannend – unterhaltsam – kompromisslos! In der SciFi-Fantasy-Crossover-Erzählung 2044 (im Originaltitel
Nur zwanzig Tage im Jahr 2044, um die Welt zu transformieren. Eine unerbittlich wilde Jagd über alle Kontinente, durch die Grauzonen der Moral und die Sümpfe etablierter Glaubenssätze; erbarmungslos über die Grenzen des eigenen Glaubens und Begreifens hinaus – spannend – unterhaltsam – kompromisslos! In der SciFi-Fantasy-Crossover-Erzählung 2044 (im Originaltitel 2044 Deine Seele Dein Blut) wird eine gesellschaftliche Situation beschrieben, in der sich die Menschheit in etwa 30 Jahren befindet. Hauptmerkmal dieser Fiktion ist eine sozial und wirtschaftlich radikale Aufspaltung der Gesellschaften und Staaten, vergleichbar mit unseren heutigen Definitionen von Erst- und Drittweltstaaten. Angestoßen durch einen globalen Kollaps des Strom- und Glasfasernetzes im Jahre 2018 hat sich ein erschreckender Wandel in der Welt vollzogen. Durch Chinas Initiative haben sich die industriell entwickelten Staaten zur Global Civilized Association, kurz GCA, zusammengeschlossen. Die Globalisierung hat hier einen neuen Höhepunkt erreicht, indem sich die GCA mit ihren Bürgen vehement und erfolgreich vom Leid der restlichen Welt abschottet. Die Aufnahmebedingungen in diesen globalen Verbund unterliegen strengen Regeln und nur als registrierter, chipkontrollierter Bürger ist es möglich, an diesem System teilzunehmen. Anders als in Visionen, wie sie in George Orwells „1984“ beschrieben werden, geht es allen Menschen in der GCA sehr gut und es besteht keine Notwendigkeit zu hinterfragen, ob der Fortschritt und die Freiheit wirklich das sind, wofür sie verkauft und gehalten werden, und was mit denen geschieht, die den Aufnahmekriterien nicht genügt haben. Vor dem Hintergrund dieser „schönen neuen Welt“ entfaltet sich im Jahre 2044 das Szenario der gewaltigen Veränderung auf der Erde und des notwendigen Bewusstseinswandels der Menschheit. Beides ist unabdingbar miteinander verbunden und spitzt sich in der Begegnung und Interaktion der Romanfiguren über die Zeitspanne von zwanzig Tagen dramatisch und spannend zu. >>> Das vorliegende Buch umfasst den zweiten Tag einer 20-tägigen Geschichte. <<<

Weiterlesen...
anspruchsvoll
leseleicht
lustig
traurig
spannend
entspannend
brutal
gewaltfrei
sittsam
erotisch
anspruchsvoll
leseleicht
lustig
traurig
spannend
entspannend
brutal
gewaltfrei
sittsam
erotisch
0 Rezensionen, 0 Bewertungen

Rezensionen

Leider sind noch keine Reviews zu diesem Buch vorhanden.


Gib hier eine Kurzbeschreibung deiner Rezension zu diesem Buch an. Sie darf maximal 140 Zeichen lang sein.

anspruchsvoll
leseleicht
lustig
traurig
spannend
entspannend
brutal
gewaltfrei
sittsam
erotisch
Zurück
Zur Werkzeugleiste springen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen